Musik

Böhse Onkelz in Gelsenkirchen

Ein Samstag im September. Sonnenschein, Bier und tausende schwarze T-Shirts im Herzen des Ruhrgebiets. Dort wo früher ein Flugplatz stand, später das legendäre Parkstadion und mittlerweile eine leere Betonhülle steht, in der alle zwei Wochen Werbung, Currywurst und ein runder Lederball das Geschehen bestimmen. Doch an diesem Abend ist es ein wenig anders. Der böhse Geist des Rock´n Roll hat gerufen: zu einem Abend der Karthasis, zum letzten Tanz vor der Immanentisierung des Eschaton.

„Sie haben die Gita nicht begriffen
Die Beletage hat dich beschissen
Wir haben den Teufel reingelassen
Nun sollen wir lieben, was wir hassen“

Diese Geschichten könnten Dir auch gefallen

keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen KOmmentar